Archiv für Juni, 2008

Montag, 4. August 2008: Natur gegen Stadt? Darmstadts Umgang mit Natur

Die dritte öffentliche Diskussionsrunde der Veranstaltungsreihe “Typisch Darmstadt! Gespräche über Alltag in der Wissenschaftsstadt Darmstadt” findet statt am

Montag, 04. August 2008 – 18:00 Uhr
im Prinz-Georg-Garten (Heckentheater), Schloßgartenstr. 6b

Natur gegen Stadt? Darmstadts Umgang mit Natur

Wo hat Natur ihren Platz in Darmstadt? Nicht nur die Natur muss vor der Stadt geschützt werden, auch die Städter müssen sich vor der Natur schützen. Die einen Darmstädter verteidigen Naturräume gegen Verkehrs- und Siedlungsbau. Andere reagieren allergisch auf Natur in der Stadt, denn Zecken, Pollen, Tauben etc. bedrohen ihre Gesundheit.

Parks und gestaltetes Grün gelten als Ausweis städtischer Lebensqualität, ihre Pflege aber als Last für den kommunalen Haushalt. Wer braucht öffentliche Parks, wem genügt kostensparendes Straßenbegleitgrün? Was leisten saubere Grünanlagen für den Schutz der Natur und der Artenvielfalt? Sollte man sie nicht sich selbst überlassen, als Lebensraum für die Tierwelt und als Spielwiesen für Kinder - oder beginnt damit eine Verwahrlosung öffentlicher Räume? Bleiben dann nur noch die privaten Gärten als letzte Paradiese?

Wie geht Darmstadt mit Natur um – und was daran ist typisch Darmstadt?Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Jörg Dettmar (TU Darmstadt)
  • Stefan Jagenteufl (Staatliche Schlösser und Gärten)
  • Ute Ritschl (u.a. Vogelfrei, Waldkunstpfad)
  • Dr. Bettina Orthmann (Freundeskreis Eberstädter Streuobstwiesen)

Moderation:

  • Dr. Ruth Fühner (hr2 Kultur)

Flyer 04. August 2008 (PDF)

Bildergalerie der Diskussion “GenerationenRaum Stadt” online

DSC_0024.JPG

Weitere Bilder der Diskussionsveranstaltung vom 09. Juni 2008 finden Sie in der Bildergalerie.